Accuracy

CLIENT SERVICE

CASE STUDIES

Korruptionsaffäre - Einzelhandelsunternehmen

Situation

  • Unser Mandant ist ein großes Einzelhandelsunternehmen, das u.a. in mehreren Entwicklungsländern tätig ist
  • Nach Anschuldigungen, die über eine eigens zur Meldung von Unregelmäßigkeiten im Unternehmen eingerichtete telefonische Hotline gemeldet wurden, hat die Unternehmensleitung den Verdacht, dass eine der Tochtergesellschaften Provisionen in bar zahlt, um sich Großaufträge zu verschaffen (Bestechungsgelder).
  • Für unseren Mandanten hat das empfindliche Konsequenzen: Verletzung des OECD-Übereinkommens zur Bekämpfung von Korruption ausländischer Beamter bei internationalen Geschäften, Gefahr der strafrechtlichen Verfolgung und Verstoß gegen den Ethikkodex des Unternehmens.

Unsere Rolle

  • Accuracy wird damit beauftragt, die Bar-Transaktionen des Unternehmens vor Ort eingehend zu analysieren
  • Wir analysieren das Buchungsschema für „nicht offizielle Provisionen“, die in bar ausgezahlt werden
  • Wir erfassen die innerhalb eines bestimmten Zeitraums in bar ausgezahlten Provisionen
  • Wir untersuchen jeden einzelnen Fall, um auf mögliche Verstöße gegen das OECD-Übereinkommen zu stoßen

Ergebnis

  • Durch unsere Arbeit stellen wir die Höhe sowie den Zweck der in bar ausgezahlten Provisionen dar.
  • Wir erstellen einen Bericht für das Management, mit dem die Situation aufklärt werden kann.

Mehrwert für unseren Mandanten

  • Unsere Fähigkeit, ein Team aus Spezialisten für Forensic Accounting zusammenzustellen, das gewohnt ist, im Zusammenhang mit äußerst sensiblen Angelegenheiten zu arbeiten
  • Unsere Fähigkeit, ein Team in einer komplexen Situation arbeiten zu lassen (Beziehung zur Geschäftsleitung vor Ort)
  • Fähigkeit, sämtliche Facetten des Sachverhalts zu analysieren (Buchführung, OECD-Übereinkommen, Strafrecht, Image-Risiko, …)