Accuracy

CLIENT SERVICE

CASE STUDIES

Streit über einen Vertrag - Anlagen- und Maschinenbauunternehmen

Situation

  • Unser Mandant ist ein internationales Bauunternehmen, das schlüsselfertige Projekte erstellt.
  • Wegen einer Verzögerung der Fertigstellung eines Projektes wird vom Auftraggeber eine hohe Konventionalstrafe geltend gemacht.
  • Dagegen erhebt unser Mandant eine Klage, mit der er die Konventionalstrafe aufheben lassen möchte. Außerdem verlangt er eine Vergütung für die erbrachten Zusatzleistungen.

Unsere Rolle

  • Wir werden von dem Bauunternehmen beauftragt, ihn bei der Klageschrift zu unterstützen:
  • Dabei erbringen wir folgende Leistungen:
    • Analyse der vergangenheitsbezogenen Daten, um die verschiedenen Ursachen für Kostenüberschreitungen zu ermitteln,
    • Erstellung eines Nachweises über den Zusammenhang zwischen den entstandenen Kosten, den aufgetretenen Bauproblemen und den Verzögerungen,
    • Berechnung der entschädigungsfähigen Zusatzkosten,
    • Teilnahme an Gesprächen mit dem Auftraggeber, um unsere Schlussfolgerungen darzustellen und unseren Mandanten bei den Verhandlungen zu unterstützen.

Ergebnis

  • Verzicht auf die Konventionalstrafen durch den Auftraggeber
  • Erteilung von zusätzlichen Aufträgen, um die Kostenüberschreitungen zum überwiegenden Teil auszugleichen

Mehrwert für unseren Mandanten

  • Ein Team, das die Branche genau kennt und eng mit den Mitarbeitern des Bauunternehmens zusammenarbeitet (Rechts-, Finanz- und Betriebsfragen)
  • Umfangreiche Erfahrungen bei der Durchführung von Projekten dieser Art
  • Zuverlässigkeit der Schlussfolgerungen: Darstellung der Zusammenhänge zwischen Projektverzug, entstandenen baulichen Problemen sowie Kosten
  • Erstellung von gut strukturierten Präsentationen und Berichten, die das Bauunternehmen für Verhandlungen mit dem Auftraggeber nutzen konnte