Accuracy

IDEAS » Innovation » Case studies

Case studies

Sachverständiger Zeuge - Vertragsbruch - Energiewirtschaft

Situation

  • Zwei große internationale Öl- und Gasgesellschaften haben vor einigen Jahren eine Jointventure-Vereinbarung geschlossen.
  • Eine der Vertragsparteien will die Jointventure-Vereinbarung kündigen.
  • Die andere Partei (unser Mandant) hält diese Kündigung für einen rechtswidrigen Vertragsbruch.
  • Für unseren Mandanten entstehen hieraus erhebliche betriebliche und finanzielle Konsequenzen.
  • Deswegen leitet unser Mandant ein Schiedsverfahren in die Wege, um eine Entschädigung zu erhalten.

Unsere Rolle

  • Accuracy wird als sachverständiger Zeuge beauftragt und kümmert sich um mehrere Aspekte dieser komplizierten Angelegenheit.
  • Stufe 1: Analyse des Marktes
    • Wir analysieren den Markt, auf dem das Jointventure-Unternehmen tätig ist.
    • Wir stellen Trends der Vergangenheit und Zukunftsaussichten für diesen Markt fest.
    • Wir nehmen eine Analyse des Wettbewerbsumfelds vor.
    • Wir analysieren die Barrieren, die am Markteintritt hindern.
  • Stufe 2: Betriebswirtschaftliche und finanzielle Betrachtung des Vertragsverhältnisses
    • Wir führen eine eingehende Analyse der Vertragsdokumente aus betriebswirtschaftlicher und finanzieller Perspektive durch.
    • Wir analysieren alle Dokumente über das bestehende Verhältnis.
    • Wir fassen unsere Auffassung der Rechte und Pflichten jeder Partei, die aus unserer betriebswirtschaftlichen und finanziellen Analyse der Dokumente hervorgegangen ist, zusammen.
  • Stufe 3: Bewertung des Jointventure-Unternehmens
    • Wir analysieren den Business Plan, den die Geschäftsleitung des Jointventure-Unternehmens erstellt hat
    • Wir stellen diesen Business Plan in Frage, indem wir uns auf unsere Analyse der Markttrends beziehen
    • Wir nehmen eine detaillierte Bewertung des Jointventure-Unternehmens vor, für die wir eine Methode zur Abzinsung der Cashflows heranziehen. Diese Bewertung wird anschließend durch eine analoge Methode erhärtet
  • Stufe 4: Quantifizierung des Schadens
    • Wir quantifizieren für beide Parteien den effektiven Schaden und den erwarteten entgangenen Gewinn
    • Wir stellen alle offenen Salden (Forderungen bzw. Verbindlichkeiten) zwischen den Parteien fest
    • Wir erstellen eine Abrechnung für die Parteien
  • Wir verfassen zwei Gutachten (als Antrag und als Erwiderung), die den Schriftsätzen der Anwälte beigefügt werden. Darin präsentieren wir unsere Analysen und Schlussfolgerungen
  • Wir liefern dem Schiedsgericht Beweise und beantworten Fragen, die die andere Partei in einem Kreuzverhör stellt.

Ergebnis

  • Kurz bevor das Gericht sein Urteil verkündet, wird eine Einigung zwischen den beiden Parteien gefunden.

Mehrwert für unseren Mandanten

  • Unsere Fähigkeit, ein Team mit Spezialisten aus mehreren Bereichen zusammenzustellen: Betriebswirtschaft und Marktanalyse, Bewertungen, komplexe Rechnungslegungsfragen, Pensionsverpflichtungen, Unterstützung bei Rechtsstreitigkeiten
  • Unsere Fähigkeit, dem Gericht die Fakten und unsere Schlussfolgerungen trotz der hohen Komplexität der Angelegenheit nachvollziehbar darzulegen
  • Unsere Fähigkeit, eine große Zahl von Daten effizient zu verarbeiten und zu analysieren
  • Unsere gute Führung des Kreuzverhörs: Sachlichkeit, Klarheit der Erläuterungen